Vizovice

Historische Denkmäler der Stadt Vrbau » Die Kurie des Moric Beňovský


Vom Ende des 19. Jahrhunderts begann sich die Adelkurie, die in der Strassenverbauung auf der Grenzscheide des unteren Teiles des Platzes der Freiheit und der Beňovský-Strasse situiert wurde, vor allem dank dem Schriftsteller Moro Jókai (1825-1924), als das Vaterhaus des berühmtesten Vrbauer Landsmanns Moric Beňovský, Königs von Madagaskar zu bezeichnen.


Bis zum Jahr 1995 waren hier die Stadtmietwohnungen, im Erdgeschoss war die Reparaturwerkstatt von Fernsehempfängern. Im Jahren 1995-1998 renovierte die Stadt die Kurie generell und gab zur Ausnützung für kulturelle Zwecke (historische Exposition, vorübergehend Stadtbibliothek). Der ebenerdige Teil des Objektes wird für kommerzielle Zwecke bestimmt ( Gaststätte, Konditorei, kleine Geschäfte). Gleichzeitig mit der Rekonstruktion des Gebäudes wurde architektonisch auch der Hofplatz eingerichtet. Er dient zur Zeit zu der Realisierung von kulturellen und gesellschaftlichen Vorstellungen für die breite Öffentlichkeit.

 

 

 
Copyright Mesto Vrbové
administrátorský prístup